Vor 10 Jahren haben Sie, die Wähler, mir die Verantwortung übertragen, unseren Wahlkreis Ludwigslust-Parchim IV im Landtag zu vertreten. Der Wahlkreis erstreckt sich über einen Großteil des ehemaligen Landkreises Parchim. Er ist landschaftlich wunderschön und es lässt sich hier gut leben. In den letzten10 Jahren konnten wir alle zusammen die Arbeitslosigkeit halbieren, es ist aber trotzdem noch viel zu tun. Es gilt, die Abwanderung junger und gut ausgebildeter Mitbürger zu bremsen und unsere Region wirtschaftlich noch attraktiver zu machen, Perspektiven zu bieten. Die Herausforderung ist dabei, die unterschiedlichen wirtschaftlichen Ausrichtungen der verschiedenen Städte und Regionen zu kennen und entsprechend zu fördern.

Die Kreisstadt Parchim mit seinem Frachtflughafen (auf dem aktuell kräftig investiert wird), dem Technologiezentrum und seinem Schwerpunkt Präzisionsmaschinenbau braucht eine völlig andere Förderung als das mehr touristisch ausgerichtete Plau oder z. B. Lübz mit seinen drei wichtigen, großen Arbeitgebern, der Brauerei, Isover und Hareico.

Gefragt ist wirtschaftlicher Sachverstand, um die verschiedenen Stärken zu fördern und die Schwächen zu beseitigen. Nur so können neue, dringend benötigte Arbeitsplätze geschaffen werden. Dafür möchte ich mich, im Dialog mit Ihnen, den Akteuren vor Ort, einsetzen.

Aktuelles

09.09.2020 / Wolfgang Waldmüller: Landes…

Anlässlich der Vorstellung der OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2020”, äußert der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller: „Mit der OECD-Studie haben wir es amtlich: Die duale Ausbildung in Deutschland ist...

weiterlesen

04.09.2020 / Fusion der Sparkassen Parch…

Kritisiert der Landtagsabgeordnete Wolfgang Waldmüller mit Blick auf die am Mittwochabend von den Parchimer Stadtvertretern abgelehnte Fusion der Sparkassen Parchim-Lübz und Mecklenburg-Schwerin. Es war keine Entscheidung für oder gegen eine...

weiterlesen

28.08.2020 / Kritik am Umgangston bei Sp…

Was heißt denn hier „Pleite-Sparkasse“ erbost sich der Parchimer Landtagsabgeordnete Wolfgang Waldmüller über einen Kommentar aus Schwerin. Ein Blick auf die Eigenkapitalveränderungen hätte da abhelfen können. Das man auch in...

weiterlesen

27.08.2020 / Die Werften sind die indust…

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern hat heute über die Zukunft der MV Werften diskutiert. Anlass sind Turbulenzen beim Mutterkonzern Genting. Hintergrund sind finanzielle Verluste infolge der Corona-Pandemie. Hierzu erklärt der Wirtschaftspolitische...

weiterlesen

24.08.2020 / Unterstützung für die Grund…

Ich habe mich heute auf den Weg nach Lübz gemacht und konnte dort Frau Ahrens, der Vorsitzenden des Schulfördervereins der Grundschule die frohe Nachricht über den bewilligten Zuwendungsbescheid aus den...

weiterlesen

13.08.2020 / Unterstützung für die Resta…

Heute habe ich mich, nach nun doch längeren Einsatz, auf den Weg nach Tempzin gemacht und konnte der Kirchgemeinde Brüel die Botschaft überbringen, dass die Förderung für die dringend benötigten...

weiterlesen

06.08.2020 / Rückkehr zum Normalbetrieb …

Der Wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller, begrüßt die Rückkehr zu den alten Schleusenzeiten auf den Binnengewässern in Mecklenburg-Vorpommern: „Aufgrund der verstärkten Nachfrage nach Inlandstourismus zeichnet sich in Mecklenburg-Vorpommern auch eine...

weiterlesen

30.07.2020 / Kampagnen für duale Ausbild…

Sebastian Ehlers/Wolfgang Waldmüller: Anlässlich der heutigen Vorstellung des aktuellen Arbeitsmarktberichtes äußerte der Arbeitsmarktpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Sebastian Ehlers: „An Ausbildungsmöglichkeiten mangelt es in Mecklenburg-Vorpommern grundsätzlich nicht. 4.700 unbesetzte Ausbildungsplätze stehen laut...

weiterlesen

16.07.2020 / Fristverlängerung für Mehrw…

Anlässlich eines Gespräches der CDU-Fraktion mit Vertretern des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes und des Landestourismusverbandes aus Mecklenburg-Vorpommern äußerte der Wirtschaftspolitische Sprecher, Wolfgang Waldmüller: „Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern ist systemrelevant. Das zeigt...

weiterlesen
Weitere Meldungen