Vor 10 Jahren haben Sie, die Wähler, mir die Verantwortung übertragen, unseren Wahlkreis Ludwigslust-Parchim IV im Landtag zu vertreten. Der Wahlkreis erstreckt sich über einen Großteil des ehemaligen Landkreises Parchim. Er ist landschaftlich wunderschön und es lässt sich hier gut leben. In den letzten10 Jahren konnten wir alle zusammen die Arbeitslosigkeit halbieren, es ist aber trotzdem noch viel zu tun. Es gilt, die Abwanderung junger und gut ausgebildeter Mitbürger zu bremsen und unsere Region wirtschaftlich noch attraktiver zu machen, Perspektiven zu bieten. Die Herausforderung ist dabei, die unterschiedlichen wirtschaftlichen Ausrichtungen der verschiedenen Städte und Regionen zu kennen und entsprechend zu fördern.

Die Kreisstadt Parchim mit seinem Frachtflughafen (auf dem aktuell kräftig investiert wird), dem Technologiezentrum und seinem Schwerpunkt Präzisionsmaschinenbau braucht eine völlig andere Förderung als das mehr touristisch ausgerichtete Plau oder z. B. Lübz mit seinen drei wichtigen, großen Arbeitgebern, der Brauerei, Isover und Hareico.

Gefragt ist wirtschaftlicher Sachverstand, um die verschiedenen Stärken zu fördern und die Schwächen zu beseitigen. Nur so können neue, dringend benötigte Arbeitsplätze geschaffen werden. Dafür möchte ich mich, im Dialog mit Ihnen, den Akteuren vor Ort, einsetzen.

Aktuelles

06.02.2018 / Förderung der Lewitzregion

Wirtschafts- und Tourismusminister Harry Glawe übergab heute einen Fördermittelbescheid im Jagdschloss Friedrichsmoor. Der Verein Lewitz e.V. erhielt ihn für die „Netzwerkkoordination und Weiterentwicklung der Region Lewitz“. 

weiterlesen

05.02.2018 / Innenminister übergibt Bewi…

Projekt „Citymanager“ Bei der Stadt Parchim heißt es: „Die Kreisstadt Parchim startet offensiv in die Zukunft und möchte aktiv für die Sicherung eines leistungsfähigen Standortes in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Bildung...

weiterlesen

Die Debatte um das Landestourismuskonzep…

In der heutigen Landtagsdebatte über den Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern hob der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller, zunächst die Bedeutung der Branche für das Land hervor:

weiterlesen

14.12.2017 / Mittelstandsförderungsgeset…

Während der Plenardebatte zum Mittelstandsförderungsgesetz sagte der Wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller: „In zweiter Lesung hat der Landtag das Mittelstandsförderungsgesetz verabschiedet. Ziel war eine Fristverlängerung. Andernfalls wäre das Gesetz zum Ende...

weiterlesen

08.12.207 / Luftkurort Plau am See - wei…

Heute wurde in Plau am See der touristische Parkplatz in der Quetziner Straße eröffnet.  Nach umfangreichen Bauarbeiten und dem zunächst erfolgten Abriss der alten Wäscherei ist es nun vollbracht. Bürgermeister...

weiterlesen

07.12.2017 / Keine Deregulierung um jede…

Im Anschluss an eine Anhörung des Landesverbandes der Freien Berufe Mecklenburg-Vorpommern vor dem Wirtschaftsausschuss sagte der Wirtschaftspolitische Sprecher und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller:

weiterlesen

17.11.2017 / Bundesweiter Vorlesetag - D…

„Pauli zieht aus“ Wolfgang Waldmüller, CDU-Landtagsabgeordneter, hatte sich diese Geschichte von Brigitte Weninger und Eve Tharlet zum Vorlesen ausgesucht. Dazu brachte er den Kindern aus der Kita „Lewitzkitz“ in Matzlow den...

weiterlesen

16.11.2017 / Industriekerne des Landes s…

Während der Plenarbefassung des Landtages mit einem Antrag zu den Entwicklungschancen der maritimen Industrie sagte der Wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller: „Die Werften sind die Industriekerne unseres Bundeslandes. Sieht man...

weiterlesen

24.10.2017 / Evaluation der Handwerksord…

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller, hat eine Evaluation der Handwerksordnung aus dem Jahr 2004 eingefordert und hierzu auf ein aktuelles Gutachten des Deutschen Bundestages verwiesen: „Die EU hat zuletzt...

weiterlesen
Weitere Meldungen