Lange hat es gedauert: Jetzt ist endlich Baubeginn für den Radweg entlang der Bundesstraße 191 zwischen Spornitz und Parchim. Mit dem ersten Spatenstich durch Claudia Weidenhöfer vom mit dem Bau beauftragten Unternehmen, Radfahrer Friedrich Zwang, Bürgermeister Dieter Eckert, CDU-Landtagsabgeordneten Wolfgang Waldmüller und Amtsvorsteher Wolfgang Hilpert wurde das Ereignis gefeiert.

 

Wenn das Wetter mitspielt, soll der Radweg bis zum Ortseingang Parchim bis Mai 2018 fertig sein. Es fehlt nur noch das Stück vom Ortseingang Parchim bis zum Schwarzen Weg, das bereits in Vorbereitung ist. Die Munitionsberger haben die Trasse in der Nähe des Flugplatzes bereits untersucht. Der Baubetrieb MUT richtete am Montag die Baustelle ein.

Jetzt kann es endlich losgehen, freut sich Wolfgang Waldmüller.“ Ich kann mich gut an die gemeinsame Fahrt mit dem damaligen zuständigen Mitarbeiter des Wirtschaftsministeriums, Bernd Sievers, erinnern. Bei einem Vor-Ort-Termin wurde die Strecke besichtigt. Herr Sievers fuhr mit dem Elektrofahrrad die Strecke ab. Ihm wurde dabei schnell bewusst, das hier investiert werden muss.“

„Bei allen, die sich schon jahrelang für den Radweg stark gemacht haben und den Bau so unterstützt und möglich gemacht haben, bedanke ich mich herzlich“, so Wolfgang Waldmüller.