Im Anschluss an die Vorstellung aktueller Übernachtungszahlen auf der Landespressekonferenz sieht der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU Fraktion, Wolfgang Waldmüller, das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern endgültig auf Augenhöhe mit Bayern:

„Mecklenburg-Vorpommern hat mit 30,3 Millionen Übernachtungen sein historisch bestes touristisches Ergebnis erzielt. Das ist das dritte touristische Rekordjahr in Folge; touristisch hat Mecklenburg-Vorpommern damit endgültig zu Bayern aufgeschlossen. Die heute ebenfalls vorgestellte Gästebefragung zeigt eine überdurchschnittliche Gästezufriedenheit der MV-Urlauber. Diese ausgezeichneten Ergebnisse sind jedoch kein Selbstläufer. Deswegen werbe ich dafür, Verbesserungsbedarfe in Form konkreter Handlungsempfehlungen in die Landestourismuskonzeption einfließen zu lassen. Potentiale zum Ausbau der exzellenten Zahlen bestehen in einer Steigerung der touristischen Nachfrage im Binnenland. Auch müssen durch gezielte Werbung noch mehr ausländische Touristen angesprochen werden.“