Als sportpolitischer Sprecher freue ich mich, dass die Grundsatzentscheidung für den im KOA-Vertrag vereinbarten Neubau der bestehenden Landessportschule gefallen ist.

 

Die Variante zur Umgestaltung umfasst den Neubau des Bettenhauses mit ca. 100 Betten sowie modernen Seminar- und Schulungsräumen, einer neuen Turnhalle sowie einer Bootshalle. Die Maßnahmen wird mit 9 Mio. Euro aus dem WM und 1 Mio. Euro aus dem IM gefördert. Durch die Umsetzung dieses Vorhabens wird auch in Warnemünde endlich eine moderne Schulungsanlage geschaffen, die in Deutschland ihres gleichen sucht. Damit können endlich ideale Bedingungen, insbesondere für den Segelsport und den entsprechenden Bundesstützpunkt geschaffen werden, auf den der Landessportbund besonders stolz ist und der durch seine Lage ein Magnet für viele Sportverbände sein wird. 

 

Vor der Umsetzung muss jetzt noch schnellstmöglich ein - schon mit der Stadt Rostock besprochener - Flächentausch stattfinden. Die Voraussetzungen  dafür sind durch die jetzt bestehende Finanzierung geschaffen. Sollte es zu Problemen kommen, biete ich schon jetzt meine Hilfe an.“