Der Landtag hat heute die Änderung des Staatsvertrages zur Metropolregion Hamburg beschlossen. Damit können die Landeshauptstadt Schwerin sowie der Altkreis Parchim Teil der Metropolregion werden. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion und Abgeordnete aus Parchim, Wolfgang Waldmüller, sowie der Schweriner Abgeordnete Sebastian Ehlers erklären dazu:

„Der Altkreis Ludwigslust sowie der Landkreis Nordwestmecklenburg sind bereits Teil der Metropolregion Hamburg. Mit der Aufnahme des Altkreises Parchim sowie der Landeshauptstadt Schwerin wird die noch bestehende Lücke in unserem Land geschlossen. Es freut mich, dass mein Wahlkreis Parchim jetzt auch Teil der Metropolregion wird. Die Kooperation innerhalb der Metropolregion Hamburg hat sich bereits in den vergangenen Jahren gut entwickelt. Nun gilt es, konkrete Maßnahmen umzusetzen. Vorrangig sehe ich etwa eine verbesserte Abstimmung und Vernetzung der Fahrpläne im ÖPNV und SPNV als wichtig an, um die Verkehrsanbindung an die Hansestadt zu optimieren“, so Waldmüller. 

 

„Die Metropolregion Hamburg gehört zu den wettbewerbsfähigsten Regionen Deutschlands und bildet das wirtschaftliche Zentrum Norddeutschlands. Dort leben und arbeiten mehr als fünf Millionen Menschen. Die Metropolregion hat sich in den zurückliegenden Jahren zu einem starken Netzwerk in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus, Energie und Verkehr entwickelt. Schwerin hat bereits bei der Ansiedlung von Nestlé von der Nähe zu Hamburg profitiert. Ich bin mir sicher, dass sich die Mitgliedschaft in der Metropolregion für die Landeshauptstadt auszahlen wird“, so Sebastian Ehlers.