Über die Pläne der Genting-Gruppe hat sich der Wirtschaftsausschuss des Landtages heute bei einem Informationsbesuch bei der MV Werften Wismar GmbH informiert.

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Wolfgang Waldmüller, erklärte dazu:

 

„Durch das klare Bekenntnis der Genting-Gruppe zum Werftenstandort Mecklenburg-Vorpommern können wir wichtige Industriearbeitsplätze erhalten und neue schaffen. Die Zahl der Mitarbeiter soll an allen Standorten perspektivisch auf 3.000 aufgestockt werden. Die Gewinnung neuer Fachkräfte ist daher eine große Herausforderung. Vor allem für die Konstruktion und die Fertigung werden hochqualifizierte Mitarbeiter gesucht. 

 

Das Label „MV-Werften“ wird sich auf dem Weltmarkt etablieren. Gerade im geplanten Bau der Kreuzfahrtschiffe sehe ich eine Chance für unsere Werften, da dieser Markt international immer noch wächst. Der heutige Informationsbesuch hat noch einmal verdeutlicht, dass wir mit der Genting-Gruppe einen kompetenten Partner für die Werftenstandorte in Rostock, Wismar und Stralsund gefunden haben.“