Plauer Schüler im Landtag

Auf Einladung des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Wolfgang Waldmüller MdL, besuchten Schüler der 9. Kassen der Regionalen Schule „Am Klüschenberg“ in Plau den Landtag am vergangenen Freitag.

Nach einer kurzen Einführung durch den Besucherdienst des Landtages zur Arbeit und Organisation, ging es für die Jugendlichen direkt in den Plenarsaal, um die laufende Landtagsdebatte zu verfolgen. Dort wurde in dieser Zeit ein Antrag zum Thema Bildung sehr turbulent und lebhaft diskutiert. Die Thematik war für die Schülerinnen und Schüler besonders interessant, da es sie direkt betraf.

Im Anschluss wurde mit Wolfgang Waldmüller über die verschiedensten Themen sehr interessiert diskutiert. Die Frage, wie man Politiker wird, beantwortete der Abgeordnete, indem er auf seinen persönlichen Werdegang einging. Er riet interessierten Jugendlichen dazu, sich zunächst in Jugendorganisationen und bei Interesse zunächst auch in der Kommunalpolitik vor Ort zu engagieren, um Erfahrungen zu sammeln.

„So kann man sich zunächst in seiner Gemeinde informieren und einbringen “, sagte Wolfgang Waldmüller. „Die Sitzungen von Stadt- bzw. Gemeindevertretungen sind bis auf einen kleinen Teil öffentlich, so dass jeder, der sich für die Planungen und Angelegenheiten seiner Kommune offen zeigt und politisch interessiert ist, daran teilnehmen kann.“

Die abschließende Diskussion drehte sich um die persönliche berufliche Zukunft der Jugendlichen. „Vor einer grundlegenden wichtigen Entscheidung zur beruflichen Zukunft kann ich nur jedem raten, sich vorher in seinem Wunschberuf bei den Unternehmen mittels Praktikum oder Ferienarbeit auszuprobieren“, so Wolfgang Waldmüller. Er sagte den Jugendlichen hierbei seine Unterstützung zu.