Den Jahresausblick der Vereinigung der Unternehmensverbände auf das Jahr 2020 kommentiert der Wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfgang Waldmüller:
 
„Die positive Botschaft zuerst: Auch in diesem Jahr wird die Arbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern voraussichtlich nicht steigen, sondern eher sinken. Gleichzeitig werden aber immer wieder Herausforderungen bei der Suche nach Auszubildenden beklagt: Findet die mittelständisch geprägte Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern nicht genügend Auszubildende, gefährdet das langfristig unseren Wohlstand.

In diesem Zusammenhang sehe ich mit Sorge, dass andere Bundesländer bei der Einführung eines kostenfreien Azubitickets deutlich bemühter sind, als Mecklenburg-Vorpommern. Insbesondere in Grenzregionen zu anderen Bundesländern könnte es zu Sogwirkungen kommen; denn kommt das Azubiticket nicht nach MV, dann gehen Azubis dorthin, wo es ein solches Ticket gibt. Der stiefmütterliche Umgang mit der beruflichen Bildung muss beendet werden – zum Beispiel durch Einführung eines kostenfreien Azubitickets.