Das nach umfangreicher Sanierung 2014 wieder der Öffentlichkeit übergebene Museum verzeichnet jährlich steigende Besucherzahlen. Vor allem erlebbar alte Handwerkstechniken und eine Technikausstellung um den Erfinder der Hochdruckdampfmaschine, Dr. Ernst Alban, sind für viele Gäste attraktiv. Fachkundig geführt werden die Besucher von den Mitgliedern des Plauer Heimatvereins, die das Museum in ihrer Freizeit ehrenamtlich betreuen. Dieses Engagement beeindruckte Wolfgang Waldmüller, der bereits im letzten Jahr die Eröffnungsveranstaltung besuchte, sehr.

Das Plauer Burgmuseum startet heute in die neue Saison. Der Landtagsabgeordnete der CDU setzte sich daher für eine weitere Förderung des Museums ein. So konnte der Verein sich über 7000,00 € freuen. „Wir konnten neue Ausstellungsvitrinen und den Nachbau eines Laufrades für unsere Präsentation anschaffen“, bedankte sich Dieter Ehrke.

„Plau am See ist der sprichwörtliche touristische Leuchtturm unserer Gegend.

Auch das Plauer Museum trägt zur Attraktivität der Region bei. Ich bedanke mich ausdrücklich bei Sonja Burmester, Dieter Ehrke und allen Mitgliedern des Plauer Heimatvereins, die das Betreiben des Hauses durch ihren ehrenamtlichen Einsatz erst möglich machen“, so Wolfgang Waldmüller.