Heute wurde in Plau am See der touristische Parkplatz in der Quetziner Straße eröffnet.  Nach umfangreichen Bauarbeiten und dem zunächst erfolgten Abriss der alten Wäscherei ist es nun vollbracht. Bürgermeister Norbert Reier konnte zur Eröffnung einladen. Der neue Parkplatz nahe der Burganlage umfasst Stellplätze für 130 Pkws (davon 5 behindertengerecht, 5 für Mutter und Kind, 2 für Elektrofahrzeuge) sowie 2 Stellplätze für Busse und  für 6 Wohnmobile.

„Die Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 698.000 Euro sind vom Wirtschaftsministerium aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Höhe von rund 628.000 Euro unterstützt worden. Die Stadt Plau am See mit ihrer malerischen Altstadt ist ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel in unserem Landkreis. Mit dem neuen Parkplatz wurde die touristische Infrastruktur des Luftkurortes weiter verbessert. Gäste können von hier aus bequem ins Stadtzentrum oder an die Metow gelangen.

Die Idee, die ich nur allzu gern unterstützt habe war, mit der Gesamtkonzeption Um- und Ausbau der historischen Burganlage mit dem darin integrierten „Haus des Gastes“ eine zentrale Anlaufstelle für Besucher zu schaffen. Künftig können die Gäste noch besser über die Sehenswürdigkeiten der Region informiert werden. Auch hierfür war der Ausbau der Parkflächen dringend nötig.“