Am gestrigen Mittwoch fand die Fördermittelübergabe für das „Haus des Gastes“ statt. Überbringer war der Wirtschaftsminister des Landes, Harry Glawe, persönlich. Dieser war  nicht zum ersten Mal in Plau am See. „Ich besuche die Stadt immer wieder gerne“, so der Minister.

Das „Haus des Gastes“ soll als Willkommenszentrum für die Touristen in Plau und Umgebung  fungieren. Auch, wenn es jährlich schwankende Übernachtungszahlen gibt, sind diese ständig am Wachsen. Die Infrastruktur muss dementsprechend angepasst werden. Für das gesamte Projekt sind 4,0 Mio. Euro veranschlagt. Minister Glawe überbrachte einen Fördermittelbescheid von 3,6 Mio. und damit die maximale Förderung durch das Land.
 
Schon lange begleitet der CDU-Landtagsabgeordnete Wolfgang Waldmüller die Entwicklung der Stadt. Die Förderung reiht sich ein in die bereits erfolgten verschiedenen Baumaßnahmen an der Metow, drei Bauabschnitten des für den Tourismus wichtigen, aber auch bei Einheimischen beliebten Radweges um den Plauer See, den momentan im Bau befindlichen Parkplatz und der Neugestaltung des Marktes mit Brunnen. Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt, Norbert Reier, wurde immer ein Weg für die Finanzierung gefunden.
 
„Plau am See hat sich gut entwickelt. Es ist ein besonders schöner Tag für mich, wenn ich sehe, dass meine Unterstützung Wirkung zeigt und sich in den geförderten Projekten widerspiegelt, “ so Wolfgang Waldmüller.